Neurologische Behandlung mittels PNF

PNF bei müromed in Dortmund

Bei der PNF- Therapie handelt es sich um eine spezielle Behandlungstechnik im Rahmen der Physiotherapie.
Sie wird bei Patienten eingesetzt, deren natürliche Bewegungsabläufe gestört sind.

Die PNF- Therapie wird in unserer Praxis für Physiotherapie und Osteopathie ausschließlich von speziell geschulten und zertifizierten Therapeuten durchgeführt.

Nach einer ausführlichen Anamnese werden die Behandlungstechniken immer individuell auf ihre persönlichen Bedürfnisse und Ziele abgestimmt.

Sie suchen einen qualifizierten PNF-Therapeuten in Dortmund? Testen Sie uns:
(0231) 9125980 post@mueromed.de

Oder füllen Sie direkt unser Anmeldeformular aus:

Anmeldeformular

Die PNF-Therapie ist eine neurologisch orientierte Form der Physiotherapie.

Ziel der PNF-Physiotherapie ist, die Leistung der Muskeln und Nerven sowie ihr Zusammenspiel zu verbessern und zu harmonisieren. Eine PNF-Therapie wird bei Patienten mit Störungen der natürlichen Bewegungsabläufe eingesetzt. Sie verbessert die bewusste und unbewusste Steuerung der Körperhaltung und Bewegung. Lebenserhaltende Funktionen wie die Atmung und das Schlucken können durch eine PNF-Therapie gezielt gefördert werden.

Die Propriozeptive Neuromuskuläre Fazilitation ist eine dreidimensionale Methode der Physiotherapie:

Sie fördert das Zusammenspiel zwischen Rezeptoren, Nerven und Muskeln („Neuromuskulär“). Arbeiten diese Drei gut zusammen, fallen dem Patienten alle alltäglichen Bewegungen leichter („Fazilitation“). Der PNF-Therapeut arbeitet mit rotatorischen (drehenden) Widerständen,So werdendie Muskeln zusammenhängend – in so genannten Muskelketten –aktiviert. Durch wechselnde Positionen und Aktivitäten wird die Bewegungsfähigkeit gestärkt. Die PNF-Therapie stimuliert gezielt die Propriozeptoren (Gelenk- und Muskelrezeptoren) und verbessert die Leistung von Muskeln und Nerven.

Bei welchen Krankheitsbildern kann die PNF-Physiotherapie zur Anwendung kommen?

PNF hilft Menschen mit Störungen des Bewegungs- oder Stützapparates, sich sicher, selbständig und schmerzfrei zu bewegen. Eine Behandlung nach PNF wird insbesondere angewandt bei Bewegungsstörungen aufgrund von:

  • Multipler Sklerose
  • M. Parkinson
  • Querschnittslähmung
  • Schädel-Hirn-Trauma
  • Schlaganfall
  • Gelenkoperationen z. B. an der Hüfte, am Knie
  • Sportunfällen

Ziele der PNF-Therapie

  • Normalisierung der Muskelspannung durch Fazilitieren (z. B. Spastizität herabsetzen oder schwache bzw. gelähmte Muskeln aktivieren)
  • Fördern der Mobilität, Geschicklichkeit, Koordination
  • Fördern der Stabilität, Ausdauer, Kraft
  • Aufrecht stehen, sicher gehen, mit fester Hand zugreifen – die PNF-Therapie hilft dabei die Bewegungsfreiheit im Alltag zurückzugewinnen
  • Veränderung der Bewegungsmuster, so dass Schmerzen reduziert werden können

Erfolge einer PNF-Physiotherapie

Die PNF-Therapie Patienten können einen Teil ihrer Bewegungsfreit wiederfinden:

  • Aufstehen aus eigener Kraft
  • Sicher gehen
  • Gleichgewicht halten
  • Treppen steigen ohne Mühe
  • Geschicklichkeit der Hände
  • Selbstständig an- und auskleiden
  • Essen, schlucken, sprechen, atmen
  • Sicher greifen, stehen und gehen